angriffsflächen

Eine Wahl von Friedrich Merz zum Parteivorsitzenden der CDU – und damit dann wahrscheinlichem Kanzlerkandidaten und möglichem zukünftigen Bundeskanzler – würde, schrieb Thomas Knüwer gestern in einem lesenswerten Blog-Artikel auf “Indiskretion Ehrensache” – “zu[r] Destabilisierung der Gesellschaft beitr[agen], weil er in zu vielen Gebieten nicht frei entscheiden kann ohne sich in den Ruf der Beeinflussbarkeit zu bringen”[1].

Continue Reading

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/9/97/Salome_with_the_Head_of_Saint_John_the_Baptist_by_Artemisia_Gentileschi_ca._1610-1615.jpg

niemand ist das problem

Egal, was passiert: Die Schuld bekommen dieser Tage immer einzelne Menschen. Der Fußballbundestrainer soll zurücktreten, weil die deutsche Fußballnationalmannschaft (inklusive Tross) in den Vorrundenspielen mies gespielt hat. “Das Drama der Angela Merkel” titelt selbst die meist abgewogene Zeitung DIE ZEIT in dieser Woche – und reduziert die komplexe Frage der zukünftigen Regelung von Zuwanderung nach Europa auf eine persönliche Machtkrise der Kanzlerin.

Continue Reading

am beckenrand

In diesem Jahr war ich zum zweiten Mal in meinem Leben auf der re:publica. Im letzten Jahr war ich zum ersten Mal dort, und im Jahr davor habe ich einige Vorträge über den Livestream verfolgt. Einerseits ist diese späte Bekanntschaft nicht überraschend: Ich mache nichts “mit Medien”[1], und ich habe erst seit Mai 2013 einen aktiven Twitteraccount[2]. Andererseits wundert es mich oft, wie spät ich die re:publica und ihre Netzgemeinde auf Twitter entdeckt habe.

Continue Reading

you can go now

So, you’re saying you want to go? I hear you – but wait. If you were a person, I’d write you a letter with a real pen, in real ink and on a real piece of paper. And I’d ask you to at least read it through to the end and listen to what I have to say before you go. However, I suspect that you’re not a person,

Continue Reading

Pittsburgh vs. Paris. A Trial.

The Persons of the Play*

JUSTICE
Mr. PITTSBURGH, a businessman
Mrs. PITTSBURGH, née PARIS, his wife [not present]

Act I Scene 1

JUSTICE: Mr. Pittsburgh… [shuffling papers]. You want to get a divorce from your wife, Mrs. Pittsburgh, née Paris. Is that correct?

Continue Reading

No more posts.